Neubornschule
Obere Schulstraße 16
55286 Wörrstadt
Telefon (06732) 7512
Telefax (06732) 951426
info[at]gs-woerrstadt.de
www.neubornschule.de
Ansprechpartnerin: Silke Grimsel

Bürozeiten Sekretariat:
7.30 bis 12.30 Uhr
Ansprechpartnerin:
Frau Reudenbach und Frau Heinritz

Von Eva Fauth
(Pressebericht der AZ vom 26.10.2012)
Foto: photoagenten/Axel Schmitz)

Kruschel – Kinderzeitung

Firma Juwi engagiert sich in der Grundschule Wörrstadt
Projekt Schuljahr 2012/2013 (hier bei Klasse 3a)

Es kruschelt an der Grundschule in Wörrstadt. Und zwar ziemlich laut! So klingt das nun mal, wenn alle Drittklässer gleichzeitig in der neuen Kruschel-Kinderzeitung blättern...
Bis zum Ende des Schuljahres können sie jetzt jede Woche die Zeitung lesen, mit der die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM) gezielt die ganz jungen Leser anspricht.

Die Drittklässler der Grundschule Wörrstadt sind begeistert: Bis zu den Sommerferien bekommen sie - gesponsort von der Firma Juwi - die Kruschel-Kinderzeitung. Foto: photoagenten/Axel Schmitz
Die Drittklässler der Grundschule Wörrstadt sind begeistert: Bis zu den Sommerferien bekommen sie - gesponsort von der Firma Juwi - die Kruschel-Kinderzeitung. Foto: photoagenten/Axel Schmitz

Möglich macht dies das Engagement der Wörrstädter Firma Juwi. „Wir finden es wichtig, dass Kinder lesen - und wissen, was in der Welt passiert“, sagte Michael Lengersdorff von Juwi bei einem Besuch in der Schule. Und genau dafür stehe die Kinderzeitung, die aktuelle Nachrichten so erkläre, dass Kinder sie gut verstehen können. Rektorin Helga Schaer freut sich, dass Juwi das Sponsoring für alle vier dritten Klassen übernommen hat - denn so werden knapp 100 Schülerinnen und Schüler zu Zeitungslesern. „Viele Kinder kennen Kruschel schon“, weiß die Rektorin. Klar, das Zeitungsmonster tummelt sich nicht nur in der Kinderzeitung, sondern ist als große Figur auch auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Helga Schaer ist überzeugt: „Die Kinderzeitung können die Lehrer auch gut im Unterricht einsetzen.“ Auch die Kinder sind sich einig: „Die Zeitung ist super!“ Toll finden sie, dass sie Kruschel auch schreiben können - ihm Fragen stellen oder ihre Lieblingswitze schicken können. „Ein Witz von mir ist sogar schon mal abgedruckt worden“, berichtet Colin stolz. Die Schüler der 3a nutzten die besondere Schulstunde, um Michael Lengersdorff von Juwi mit Fragen zum Thema erneuerbare Energien zu löchern: Wie hoch sind eigentlich die Windräder, die auf den Feldern in Wörrstadt stehen und die sie jeden Tag sehen? Wie sieht so ein Windrad von innen aus? Und wie viel Strom kann man damit erzeugen? „Wenn es richtig windig wird, so viel, wie eine Familie in einem ganzen Jahr verbraucht“, verblüffte Lengersdorff die Kinder. Wie genau das funktioniert, ist allerdings ganz schön schwierig. Aber dafür gibt es ja Kruschel - und die Kinderzeitung, in der solche Sachen kinderleicht erklärt werden.

Eva Fauth, Pressebericht der AZ vom 26.10.2012
Foto: photoagenten/Axel Schmitz)